Chinesische Landschaft S

  

Sanjiang Pingyuan (Dreiflüsse-Ebene)

Die Dreiflüsse-Ebene ist eine Ebene im Nordosten Chinas, die aus den Einzugsgebiete der drei Flüsse Sungari, Ussuri und Amur bestehen.

Shennongjia

Shennongjia ist ein an der Grenze zwischen den Provinzen Sichuan und Hubei liegendes Gebiet, Fläche 3.250 km2. Gemäß einer Überlieferung soll der Shennong in diesem Gebiet gelebt haben, daher kommt der Name. In den Urwäldern von Shennongjia hat man mehr als 2.400 höhere Pflanzen gefunden, worunter 29 Arten wie z.B. der Ginkgo als "lebende Fossilien" zu bezeichnen sind. Unter den 32 staatlich geschützten Tierarten ist die Stumpfnasenaffe zu nennen.

Sichuan Pendi (Sichuan-Becken)

Becken im Osten der Provinz Sichuan mit einer Fläche von 200.000 km2, durchschnittliche Höhe 300-600 m. Der Yangtse durchfließt den südostlichen Teil des Beckens. Das Sichuan-Becken ist eine wichtige landwirtschaftliche Region Chinas. Bödenschätze wie Eisen, Kohle, Erdöl, Erdgas und Salz sind sehr ergiebig.

Songhuajiang (Sungari)

Sungari ist der rechte und größte Nebenfluß des Amur und entspringt dem Gebirge Changbaishan. Er mündet im Kreis Tongjian in Heilongjiang. Gesamtlänge 1.840 km.

Songshan (Song-Berg)

Der Song-Berg (Songshan) liegt in der Provinz Henan. Neben Taishan im Osten, Hengshan im Süden, Huashan im Westen und Hengshan im Norden gehört auch der Songshan zu den 5 mythischen Bergen Chinas.

Jinghu (Spiegelsee)

Der Spiegelsee liegt an der Mündung des Qingyi-Flusses (Qingyijiang) in den Yangtse im Südwesten der Stadt Wuhu.

  


Chinesische Landschaft S